ZURÜCK

ChatGPT für SEO

Christopher Schäfer
21. Dezember 2023
Ja, uns wurde versprochen, ChatGPT würde die Welt verändern. Künstliche Intelligenz könne so viel mehr als der normale Mensch. Doch gilt das auch in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung? Worin liegen die Stärken und Schwächen von ChatGPT hinsichtlich einer professionellen SEO? In diesem Artikel gehen wir ausführlich darauf ein.  

WAS IST ChatGPT?

ChatGPT ist ein Chatbot, der mit Hilfe von künstlicher Intelligenz menschliche Fragen in einfachen Worten beantworten kann. Entwickelt wurde ChatGPT von OpenAI. Inzwischen gehören einige Anteile daran jedoch zu Microsoft. Das Unternehmen sichert hierdurch die Weiterentwicklung. GPT steht für Generative Pre-Trained Transformer. Der Bot ist also durch das vorherige Anlernen in der Lage, automatisch Antworten zu erzielen, die der Mensch problemlos verstehen kann. Es handelt sich zudem um ein sprachbasiertes Modell, welches immer weiter lernt. Kurz gesagt: Der User gibt eine Anfrage ein und erhält eine passende Antwort, beispielsweise in Form einer Auflistung. Es ist möglich, Nachfragen zu stellen, um eine detaillierte Antwort zu erhalten.  

Wie schätzt sich ChatGPT eigentlich selbst ein, wenn es um die SEO Fähigkeiten geht? 

ChatGPT SEO Optimierung Das hört sich auf den ersten Blick recht vielversprechend an, doch trifft das wirklich zu oder überschätzt sich das Tool an der Stelle nicht etwas? Genau das findest du in diesem Beitrag heraus.

Zur Einordnung dieses Artikels: 

Die dargestellten Informationen basieren auf Basis der aktuellen (Dezember 2023) ChatGPT 4.0 Version. Der Beitrag bezieht sich dabei auf den allgemeinen Chatbot. Mittlerweile gibt es auch Möglichkeiten, eigene GPTs zu erstellen und zu trainieren. Diese finden an dieser Stelle jedoch keine Berücksichtigung.
 

Was kann ChatGPT im Zusammenhang mit der Suchmaschinenoptimierung leisten?

Grundsätzlich handelt es sich bei ChatGPT nicht um ein Programm, welches für die Suchmaschinenoptimierung gedacht ist. Allerdings kann es sich hierfür als nützlich erweisen. Schließlich lassen sich damit unter anderem Zusammenfassungen von Inhalten, aber auch ganze Texte erstellen. Ebenso können viele nützliche Ideen generiert werden, die für die SEO Deiner Website nützlich sein könnten. Doch nur weil ChatGPT all das kann, bedeutet dies noch lange nicht, dass die Ergebnisse auch wirklich brauchbar sind. Denken wir allein an die Entwicklung von Suchmaschinenoptimierung in den letzten 15 Jahren. Zunächst ging es um Quantität. Inzwischen hat sich jedoch Qualität durchgesetzt und Deine Website wird nur dann ein gutes Ranking erzielen, wenn Du hochwertige Inhalte lieferst, die deine Nutzer zufriedenstellen. Würdest Du von heute an alle Deine Inhalte vom Chatbot erstellen lassen, müsste dieser folglich eine ebenso gute Qualität liefern, um ein ähnliches Ergebnis erzielen zu können, denn ganz sicher wird sich in der Suchmaschine nie wieder die Quantität zu Gunsten der Qualität durchsetzen. Das bedeutet: Du kannst ChatGPT als Unterstützung nutzen, solltest Dich jedoch nicht zu 100%  darauf verlassen.  

ChatGPT für SEO Texte – ist das eine gute Idee?

Inzwischen ist es tatsächlich möglich, mithilfe der KI komplette Texte zu schreiben und diese für die Website zu verwenden. Google hat seine Spam-Richtlinien nämlich geändert, sodass Content selbst dann genutzt werden kann, wenn er automatisch erstellt wurde, ohne dass Deine Website hierdurch mit einem Rankingverlust bestraft werden würde.

Achtung: Dies gilt nur für den Fall, dass es sich um hochwertigen Content handelt, der den Nutzern einen echten Mehrwert bietet. Schlechte Texte werden weiterhin abgestraft, egal wer sie erstellt hat.
Ein klarer Vorteil ergibt sich allerdings im Vergleich zu herkömmlichen Texten daraus, dass mit Hilfe des Chatbots viele Inhalte innerhalb kurzer Zeit erstellt werden können. Die Erfahrungen unserer Content-Abteilung zeigen ganz deutlich: KI kann einen deutlichen Effizienzgewinn bei der Texterstellung erzielen, eine redaktionelle Vor- und Nachbereitung ist aber unabdingbar. KI-Texte in Rohfassung sind zum einen aus SEO Sicht weniger erfolgversprechend, gerade bei starkem Wettbewerb. Zum anderen bergen Sie aber auch das Risiko, fehlerhafte Daten & Fakten wiederzugeben. 
 

Ein Problem von ChatGPT

Wie sich in der Vergangenheit herausgestellt hat, ist ChatGPT nicht immer sehr zuverlässig, was Quellenangaben angeht. Daher solltest Du jeden erstellten Inhalt auf seine Richtigkeit hin überprüfen und auch die Quellen checken. Denn es ist schon vorgekommen, dass die Quellen nicht korrekt angegeben wurden oder diese überhaupt nicht existierten. Ein weiteres Problem ist, dass die KI bisher nicht im Stande ist, Inhalte zu erschaffen, für die es in der Datenbank noch keine „Vorlagen“ gibt. Der Chatbot ist also immer auf existierende Inhalte angewiesen, um diese neu zu erschaffen.  

Wodurch zeichnet sich denn eigentlich ein guter Text aus?

Damit Dein Text als „gut“ eingestuft wird, muss er verschiedene Kriterien erfüllen. So sollte er beispielsweise eine gute Lesbarkeit aufweisen. Diese entsteht durch eine aktive Schreibweise, kurze Sätze und eine gute Strukturierung. Für allgemeine Informationstexte, die sachlicher Natur sind, kann sich ChatGPT daher empfehlen. Doch was passiert, wenn Du einen Verkaufstext schreiben musst? Dieser sollte nicht nur fachlich und sachlich korrekt sein, sondern vor allem eines erzeugen: Emotionen. Schließlich ist es oft nicht unser Verstand, der eine Kaufentscheidung trifft, sondern Herz und Bauch. Dies gilt ebenso, wenn wir jemanden beauftragen und vorher sicherstellen möchten, ob die Chemie stimmt. Auch hier kann die KI helfen, jedoch übertreibt sie gerne mal schnell. Heißt, es wird übertrieben emotional und es werden häufiger dieselben Phrasen verwendet. Dort ist die Redaktion doch etwas mehr gefragt bei der Nachbearbeitung.   

ChatGPT für SEO – wie Du bei der Texterstellung das Beste für Dich herausholst

Um einen Text durch den Chatbot erstellen zu lassen, der einen hohen Mehrwert bietet, solltest Du Dich um präzise und sinnvolle Eingaben bemühen. Beachte hierzu Folgendes:
  • Gib das Thema möglichst detailreich vor, damit die KI alle wichtigen Aspekte einbezieht (alternativ kannst Du auch einen aussagekräftigen Titel eingeben, an dem sich der Chatbot bei der Erstellung des Textes orientieren kann)
  • Gib die gewünschte Wortanzahl an
  • Gib wichtige Keywords vor
  • Überprüfe Deinen Text nach Erstellung auf inhaltliche und fachliche Richtigkeit sowie darauf, dass alle SEO Faktoren eingehalten wurden

Themenrecherche mit ChatGPT

Selbst wenn Du keine kompletten Texte durch die KI erstellen lassen möchtest, gibt es einige Aspekte, bei denen Dir ChatGPT für die SEO behilflich sein kann:
  • Keywordrecherche
Indem Du ein Hauptkeyword für Deinen Text eingibst, kann die KI innerhalb weniger Sekunden ein Keyword Cluster erstellen, welches Dir neue Ideen und Ansichtspunkte liefert.

Achtung: Die KI liefert Dir zwar brauchbare Keywords, sagt aber nichts darüber aus, wie hoch das monatliche Suchvolumen oder der Wettbewerb sind.
  • Content-Plan erstellen lassen
Anhand der gefundenen Keywords kannst Du nun automatisiert einen Content-Plan erstellen lassen, der Dir neue Sichtweisen auf bestimmte Themen geben kann. Dies spart jede Menge Zeit und Du kommst möglicherweise auf Ideen, die Dir ohne die KI nicht einfallen würden.
  • Texte erweitern
ChatGPT findet in Sekunden heraus, welche Inhalte in Deinem bisherigen Content noch fehlen und gibt Dir praktische Tipps, wie Du diese in Deinen Text integrieren kannst.
  • Konkurrenz finden
Auch die Konkurrenz schläft nicht und hat möglicherweise andere Ansätze als Du selbst. ChatGPT kann Dir helfen, die besten Seiten Deiner Konkurrenz ausfindig zu machen und zu analysieren, welche Inhalte möglicherweise auch für Deine eigene Onlinepräsenz relevant sein könnten.  

FAQs erstellen lassen

FAQs werden immer wichtiger, denn sie können sich positiv auf das Google Ranking auswirken. ChatGPT schafft es innerhalb weniger Sekunden, wichtige themenrelevante Fragen aus einer URL herauszuziehen und diese übersichtlich und gut nachvollziehbar zu beantworten. Das kann sich durchaus lohnen, auch wenn Du in diesem Fall ebenfalls überprüfen solltest, ob alle Angaben korrekt sind.  

Meta-Daten durch ChatGPT erstellen lassen – geht das?

Grundsätzlich ist es möglich, durch ChatGPT beispielsweise einen Meta Title oder die Description erstellen zu lassen. Allerdings ist es wichtig, diese Dinge zu kontrollieren, denn beispielsweise überschreitet die KI oft die gewünschte Zeichenzahl, sodass aus einem Titel, der auf den ersten Blick plausibel erscheint, schnell ein unbrauchbarer Titel werden kann.  

Optimierungen von Links durchführen

Damit Links in Texten geklickt werden, sollten sie ansprechende Ankertexte haben. Diese lassen sich mit ChatGPT kinderleicht generieren und an sinnvollen Stellen platzieren.  

ChatGPT für SEO – Vorteile und Nachteile auf einen Blick

Vorteile Nachteile
  • Produktion von möglichst viel Content in geringer Zeit
  • Deutlich günstiger als die Inanspruchnahme professioneller Texter
  • Praktisches Tool zur Recherche und Ideenfindung
  • Erstellen von FAQs
  • Ergänzung bestehender Inhalte
  • Da stets auf existierende Inhalte zurückgegriffen wird, wird es bald immer weniger neue Inhalte geben
  • Es besteht die Gefahr von doppeltem Content
  • Es droht die De-Indexierung, wenn Google Deine Inhalte als nicht wertvoll einstuft, sodass Du nicht mehr online gefunden wirst. Neue Seiten können zudem schwerer indexiert werden
  • Zu viele KI-Texte sorgen bei Google für einen Verlust an Glaubwürdigkeit, sodass die Rankinggewichtung nach unten gesetzt wird
  • Schwere Einschätzungen zum jeweiligen Urheberrecht, was zu rechtlichen Problemen führen kann
 

Darauf solltest Du generell achten, wenn Du ChatGPT für SEO nutzen möchtest

Wie erwähnt, kann ChatGPT einfache Texte problemlos erstellen. Content mit Mehrwert, emotionale Texte oder gar neue Inhalte wirst Du mit ChatGPT jedoch nur mit deutlichem Mehraufwand erzeugen. Außerdem basieren die durch den Chatbot erstellten Texte immer auf Informationen aus der Vergangenheit. Aktuelle News und Entdeckungen werden derzeit nur selten einbezogen, da sie nicht schnell genug als Datenbasis vorliegen. Deshalb stellt sich im Zusammenhang zwischen ChatGPT und SEO die Frage:  

Was ist besser, ein klassisches SEO Tool oder ChatGPT?

Wir empfehlen, beide Tools miteinander zu kombinieren. Nutze ChatGPT für die Recherche und Ideenfindung, wende aber gleichzeitig SEO Tools an, die Dir beispielsweise nicht nur die richtigen Keywords anzeigen, sondern auch das monatliche Suchvolumen und die Wichtigkeit. SEO Tools wurden eben nicht für den breiten Markt und für Jedermann entwickelt, sondern explizit mit dem Ziel, die Suchmaschinenoptimierung zu erleichtern. Deshalb arbeiten sie sehr viel genauer und beziehen sich stets auf die aktuelle Datenlage, wenn sie beispielsweise die Seiten der Konkurrenz auswerten. Spezielle SEO Schreibtools helfen Dir außerdem dabei, eine gute Struktur einzuhalten und sie überprüfen schon während des Schreibens, ob alle SEO-relevanten Vorgaben erfüllt werden. Dies erhöht die Chance, mit einem professionellen Text besser zu ranken und dieses Ranking auch dauerhaft zu behalten. Bei emotionalen Texten und Inhalten, die auf aktuellen Daten basieren, haben SEO Tools definitiv die Nase vorn.

Fazit

ChatGPT für SEO kann sinnvoll sein, muss es aber nicht zwangsweise. So kannst Du mit dem Chatbot beispielsweise Recherchen durchführen, neue Ideen finden oder Texte ergänzen. Professionelle Texte, vor allem mit emotionaler Tendenz, lassen sich durch ChatGPT bisher nicht erstellen. Außerdem greift die KI auf eine beschränkte Datenbasis zurück, sodass die Gefahr besteht, doppelten Content zu produzieren oder einen zu geringen Mehrwert zu liefern. Beides könnte durch Google in Form eines Rankingverlustes abgestraft werden.
Christopher Schäfer

Als Wahlhamburger bin ich 2016 zur Hanseranking GmbH gekommen und leite aktuell die SEO Abteilung. Mit großer Begeisterung teile ich mein Wissen für das Team und für unsere Kunden.

Abonniere unseren Newsletter